Schloss Rannariedl - Neustift im Mühlkreis

Kultur & Geschichte
Sagenumwobenes Schloss mit viel Geschichte - Privatbesitz.

Das Schloss Rannariedl wurde im 13. Jahrhundert von den „Falkensteinern“ erbaut, der Sage nach zerstört und danach größer und mächtiger wieder aufgebaut. Vieles hat das Schloss im Laufe der Jahrhunderte mitgemacht: Zerstörung, Belagerung durch die Hussiten uvm.

Heute befindet sich das Schloss im Privatbesitz und ist für Besichtigungen nicht zugänglich. 

Adresse:
Rannariedl 1
4143 Neustift im Mühlkreis
Zurück zur Übersicht

Weitere Ausflugstipps in der Nähe:

  • Arme Sünder Kapelle Neustift im Mühlkreis

    Diese Kapelle stammt aus der Zeit der „Hohen Gerichtsbarkeit“.
  • Der „Galgen“ Neustift im Mühlkreis

    Der „Galgen“ (= restaurierter Galgenpfeiler) ist ein steinerner Überrest aus der Zeit der „Hohen Gerichtsbarkeit“ der Herrscher des nahe gelegenen Schlosses Rannariedl.
  • Ruine Falkenstein Hofkirchen i. M.

    Die Burganlage der Falkensteiner war der bedeutendste Adelssitz des Oberen Mühlviertels.