Teufelstein Neufelden - Neufelden

Kultur & Geschichte
An der Straße nach Pürnstein, noch vor Maria Pötsch, findet man unmittelbar neben der Großen Mühl den Teufelsstein.

Eine interessante Sage rankt sich um ihn:

Die letzte Burgfrau von Blankenberg hatte eines Tages auf einem Heimritt zu später Stunde einen schwarz gekleideten Geiger auf dem besagten Stein sitzen sehen. Bei einem späteren großen Burgfest erkannte die Gastgeberin zu mitternächtlicher Stunde den schwarzen Geiger wieder unter den Musikanten. Da wurde ihr bewusst, dass es sich um den Teufel handelte und sie floh entsetzt aus der Burg, die bald darauf bis auf die Grundmauern zerstört wurde. 

Zurück zur Übersicht

Weitere Ausflugstipps in der Nähe:

  • Villa Sinnenreich Rohrbach-Berg

    Stellen Sie Ihre Wahrnehmung in diesem modernen, außergewöhnlichen Museum auf die Probe.
  • Naturlehrpfad Donauschlinge Hofkirchen i. M., Niederkappel

    Das schönste Stück der Donau erkunden.
  • Donausteig Donautal

    Erleben Sie die Vielfalt der Flusslandschaft des Donautales.